Aktuelles

www.Riro.de

 

"Dortmund 2020"

           

hinten v.l.Heinz Lueken, Marvin Kreter, Klaus Klöpping, Manfred Ente

vorne v.l. Manfred Kirsch, Hans-Werner Athens, Ewald Lührs, E. Henkel

 

Sieger Weitstrecke London 2019

      

hinten v.l. Marvin Kreter, Manfred Ente,

vorne v.l. Manfred Kirsch, Manfred Hallmann, Ewald Lührs, Eberhard Henkel

 

Dr. Pietruschka-Pokal

          

 Hans Roos (NL), Eberhard Henkel

 

Hövekenmeier-Pokal

         

 Marvin Kreter, Eberhard Henkel

 

Olympionike-Seidel-Pokal

        

Heinz Oldenburg, Eberhard Henkel

 

IG West-Pokal

       

               R+L Hövekenmeier, Heinz Oldenburg, H+H Deumeland, Eberhard Henkel

 

London am laufenden Band 2019

      

 Manfred Holthusen, R. Kreter für Tony Ankert, Manfred Hallmann, Gerd Bösehage, Heinz Lueken, Eberhard Henkel

 

Internationale Siegerin 2019 auf der Mittelstrecke

ist das Weibchen 05679-18-1117        

               

 Züchter ist der 55 jährige Sportfeund Hans-Werner Athens, der mit seiner Familie im ostwestfälischen Hövelhof lebt. Von Beruf Bäcker, betreibt er nebenberuflich einen Futtermittelhandel. Der Schwerpunkt liegt jedoch im Angebot von Produkten rund um die Brieftaubenzucht.

Sportfreund Athens hält dem Brieftaubensport seit 1977 die Treue und hat während dieser langen Zeit mit nur einer Ausnahme an allen seit 2012 durchgeführten Wettflügen ab London/Bovingdon teilgenommen. Der große Wurf allerdings gelang 2019 mit der jährigen Täubin 1117, deren Vater 05679-15-653 aus Tauben von Willi Kaimann und Felix Witte stammt.

Aus der Abstammung hebt sich besonders der Urgroßvater 222 ab, der eine überragende Reisetaube aus dem Schlag Kaimann war. Die Mutter 01654-14-119 der 1117 ist eine Originaltaube vom Schlag Klaus Stieneker aus der Linie 360. Sie haben ihren Ursprung in Schellens und Antonissen Tauben.

Sportfreund Hans-Werner Athens liebt und lebt das Vereinsleben mit voller Hingabe. So war es auch nicht verwunderlich, dass der gesamte Verein und viele Freunde den stolzen Sieger am "Tag der deutschen Einheit" hochleben ließen. Zur Erinnerung an diesen tollen Erfolg ziert nun ein liebevoll gestaltetes Banner das Haus der Familie Athens.

                

 

Internationale Siegerin 2019 Weitstrecke -

Blauscheck Weibchen 02891-16-53

 

                               

 Züchter Ewald Lührs (Reg-Verband 260/RV Harsefeld)

Bliedersdorf gehört zur Samtgemeinde Horneburg im Landkreis Stade. In der WSV-IG West ist Ewald Lührs seit Jahren für viele Spitzenpreise bekannt. Deshalb ist dieser Sieg beim Wettflug von London/Bovingdon im Jahr 2019 auch keine ganz große Überraschung. Er war wohl einfach mal dran!

Ewald hat vor kurzem seinen 70. Geburtstag gefeiert. Er legt seit Jahren sein Hauptinteresse auf die Flüge der WSV-IG West. Zum Saisonanfang werden die Tauben im RV-Programm gesetzt. Obwohl Ewald hier auch schon nach 5 Flügen auf dem 3. Platz in der RV-Meisterschaft gelegen hat, werden dann alle Tauben zum 1. Flug der WSV-IG West eingesetzt.

Wenn er der Meinung ist, dass er mit seiner Hannelore zum Campingurlaub aufbrechen sollte, dann fährt er eben los. Es kann auch gut sein, dass er vom Campingplatz in Cuxhaven 80 km nach Hause fährt um die Tauben, die sein Sohn in der Zwischenzeit versorgt, für den nächsten Flug einzusetzen. Spitzenpreise werden dann trotzdem geflogen.

Nun zu der erfolgreichen London-Siegerin, die über 700 km als schnellste von nur 6 Tauben am Auflasstag ihren Heimatschlag erreicht hat.

Bereits 2017 errang sie als jährige Taube auf einem schweren Flug ab Langres (690 km) ihren ersten Preis auf der Weitstrecke. Es folgten zwei weitere Erfolge 2018 von Basel (675 km). 2019 gelang der Täubin nach 3 Preisen auf der Weitstrecke der sensationelle 1. Platz international ab London/Bovingdon. Sie erreichte am 1. Tag um 20:48 Uhr mit einer Geschwindigkeit von 1.021.909 m/min. ihren Heimatschlag. Dass die Tauben von Ewald Lührs nicht nur schnell fliegen können, beweist der Erfolg auf der DBA 2018. Dort stellte er in der Kategorie Weitstrecke das schönste Weibchen.

Die Gene stammen väterlicherseits vom 02891-15-309, der selbst mehrere Spitzenpreise auf den Flügen der WSV-IG West errungen hat, genau wie die Großmutter 02891-08-816. Die Mutter der 53 stammt aus dem Hause Terporten. Dieser Name dürfte allen Kennern der internationalen Weitstrecke ein Begriff sein. Der Kontakt kam über einen Gutschein zustande, der anlässlich des Clubjubiläums erworben wurde. Eine wahrlich lohnende Investition.

 

Internationale Siegerin 2019 Marathon

 Schecktäubin 03506-13-93

Züchter Tony Ankert RV Senftenberg-REG V 300

Tony Ankert - Ein Züchter von Format

Vielleicht hat es Tony seinem Großvater, Adolf Haynk, zu verdanken, dass er ein so erfolgreicher Züchter geworden ist. Offenbar hatte dieser ihn schon im frühen Kindesalter mit dem "Taubenzüchtervirus" infiziert.

Sportfreund Ankert ist ein Spezialist in Sachen Vorbereitung seiner Tauben auf den internationalen Wettflug ab London/Bovingdon. Über viele Jahre hinweg gewinnt er kontinuierlich Preise, so z.B. errang er 2018 mit sieben gesetzten Tauben 5 Preise!

Ein junger Sportfreund wollte einmal miterleben, wie es sich anfühlt, wenn eine Taube von einem rund 1.000 km langen Flug in ihren Heimatschlag zurückkehrt. Gemeinsam saß er mit Tony auf der harten Züchterbank vor dem Taubenschlag und blickte erwartungsvoll in den Himmel. Es war der 4. August 2019, als zunächst ein kleiner schwarzer Punkt, der ständig größer werdend unseren Sportfreund Ankert freudig ausrufen ließ: "Da kommt sie, meine 93!!" Sie hatte den schwierigen Flug in einer Top-Zeit unbeschadet absolviert.

Die Schecktäubin errang zum 4. Mal einen Preis auf einem Flug der 1.000 km-Distanz. Einen Platz im Zuchtschlag ist ihr damit sicher.

Durch seinen engen Kontakt zu Hans Rausch war es Tony Ankert möglich, eine Super-Kollektion Tauben zu erwerben und heranzuzüchten. Die erzielten Erfolge sprechen für sein züchterisches Talent.

Tony Ankert aus dem RV Seftenberg erflog beim London-Klassiker 2019 in der Zone VI - Marathon ab 1.000 km mit seinen Tauben den 1. und 3. Platz. Als bereits mehrfacher RV Meister konnte er sich 2019 den 4. Platz in der REG V-Südgruppe sichern.

Die Siegertaube war bereits vier mal auf dieser Distanz dabei und qualifizierte sich für die Taube "am laufenden Bahnd London 2019"

Sie stammt aus Kreuzungen der Linien Albert Marcelis, Henry Vloemans und Hans Rausch

 

Die Siegerin mit ihrem Vogel und den gemeinsamen Jungen.

Gezogen für gute Freunde!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 07. Dezember 2019 vertrat Sportfreund Klaus Hinz die WSV-IG West auf der Jubiläumsveranstaltung "10 Jahre KL-D1" der polnischen Freunde der Weitstrecke. Der Vorsitzende, Wladyslaw Kurczyk, überreichte Klaus Hinz Erinnerungsplaketten sowie einen Pokal für das Erreichen des 8. Platzes durch Sportfreund Eberhard Henkel beim Londonflug/Marathon 2019.

Nach einem Besuch der Ausstellung, die Teil der Jubiläumsveranstaltung war, erörterte Klaus Hinz im Rahmen einer Gesprächsrunde die Angebote der WSV-IG West für die internationalen/nationalen Wettflüge ab Paris und London 2020. Im Januar findet dazu eine gemeinsame Beratung statt, in der auch die Teilnahme an diesen Wettflügen durch die polnischen Sportfreunde beschlossen wird.

                                

 

 

 Den Flugplan 2020 findet ihr links unter dem Menüpunkt "Flugplan"                   

                                                  

Einladung zur

DBA

am 04./05. Januar 2020 in Dortmund

Die Sieger und Platzierten des Londonfluges 2019 werden

am 04. Januar um 10:00 in der Westfalenhalle geehrt.

Geehrt werden:

Hans-Werner Athens, Werner Glamin, Klaus Klöpping, Ewald Lührs, Bogdan Nowicki, Manfred Ente, Tony Ankert, Enrico und Sandra Oertel, Comb. Roos-Teunissen, Lothar Kirsch, Roland und Marvin Kreter, Heinz Oldenburg, Wolfgang Schnabel, F. Kwekkeboorn, R. und L. Hövekenmeier, H. und H. Deumelandt. Familie Seidel, Josef Stümmler, Manfred und Frank Hallmann, Manfred Holthusen, Gerd Bösehage, Heinz Lueken,

Auch Angehörige, Partner und Freunde der Weitstrecke, sowie Interessenten am Londonflug sind herzlich willkommen!

 

 

 

 

     

  Gute Nachrichten zu Saisonbeginn

Sportfreunde aus Litauen, Deutschland und Tschechien trafen sich am 03. März im polnischen Wlen  auf Einladung der polnischen Weitstreckenfreunde (KLD). Eberhard Henkel wurde  dort zum Präsident der gemeinsamen Wettflüge ab Paris und London ernannt.

       

 

Am 03. Februar 2019 trafen sich der Vorsitzende der WSV-IG West, Eberhard Henkel und der polnische Präsident der KLD-1 in Gubin.

Bei diesem Treffen wurde vereinbart, die internationalen Flüge ab Paris (Frankreich), Auflass 20. Juli, und London (England), Auflass 03. August, gemeinsam durchzuführen.

Dem Treffen vorausgegangen waren Konsultationen über mehrere Wochen und ein geplantes Treffen im Rahmen der Brieftaubenolympiade 2019 in Poznan.

Sportfreund Wladyslaw Kurczyk führte schon einmal die vom KLD-1 gesponserten Pokale für die ersten 3 Sieger des Fluges ab London aus der Zone über 1.000 km zur Ansicht und als Anreiz vor.

 

                         

v.l. Eberhard Henkel, Wladyslaw Kurczyk

 

Der WSC Berlin-Brandenburg organisierte anlässlich seines 20jährigen Bestehens für seine Mitglieder und Freunde der Weitstrecke eine Busfahrt zur Taubenolympiade 2019 ins polnische Poznan.

Dass der Tag für alle Teilnehmer ein schönes Erlebnis wurde, verdanken wir auch unserem langjährigen Mitglied, Sportfreund Klaus Hinz (rechtes Bild, 1.v.l.)

Die Teilnehmer waren sich einig: Der polnische Verband hat die Taubenolympiade hervorragend organisiert und durchgeführt.